Dua Lipa beste neue Künstlerin des Jahres

Die Country-Sängerin Kacey Musgraves hat den Grammy für das beste Album des Jahres gewonnen. Die 30-Jährige setzte sich bei der Preisverleihung am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles mit ihrem Werk „Golden Hour“ gegen so starke Konkurrenten wie die Rapper Drake, Kendrick Lamar und Cardi B durch.

Den ebenfalls besonders prestigeträchtigen Grammy für die beste Aufnahme des Jahres holte der Rapper Childish Gambino mit seinem Song „This Is America“. Mit dem Preis für den Song des Jahres wird die Leistung des Komponisten geehrt – es handelt sich um einen der begehrtesten der insgesamt 84 Grammys.

„This Is America“ ist stilistisch ein Mix aus Gospel und Trap, inhaltlich setzen sich der Song und das dazugehörige Video mit Rassismus und Schusswaffengewalt in den Vereinigten Staaten auseinander. Auch für den Clip wurde Childish Gambino geehrt – mit dem Preis für das beste Musikvideo des Jahres. Das Video wurde bereits fast 500 Millionen Mal auf der Onlineplattform YouTube angeklickt.

Childish Gambino – das Rap-Pseudonym des Schauspielers Donald Glover – war allerdings bei der Grammy-Show nicht anwesend. Es war möglicherweise ein Zeichen für die schwierige Beziehung zwischen den Grammy-Veranstaltern und der Rap- und Hip-Hop-Szene, die sich in der Vergangenheit bei den Preisvergaben nicht genügend berücksichtigt fühlte.

Der Grammy für das beste Album geht an die Country-Sängerin Kacey Musgraves. Bilderstrecke

Die britische Sängerin Dua Lipa („New Rules“) hat bei der Grammy-Verleihung den Preis als beste neue Künstlerin des Jahres gewonnen. Bei der Gala am Sonntag in Los Angeles setzte die 23-Jährige sich unter anderem gegen das Geschwister-Duo Chloe x Halle und Country-Musiker Luke Combs durch.

Share

You may also like...